J. Mc T.Bird-Im Auge des Betrachters-
J. Mc T.Bird-Im Auge des Betrachters-

 

 

Die Spinne



Versonnen hockte ich herum,
sah mich in meiner Wohnung um
ganz plötzlich schwanden mir die Sinne
als ich sie sah, die fette Spinne
gar bräsig hing sie von der Decke
mein Teint ward grün und weiß vor Schrecke
zur Hilf ihr Leut ich fürcht mich so
werd meines Lebens nicht mehr froh

Da kam der Förster angerannt
trug seine Flinte in der Hand
Und sprach nun fürchte dich nicht mehr
Ich schieß sie tot mit dem Gewehr

Er legte an und schoss sie tot
Ich briet sie mir zum Abendbrot
Seit diesem Tag stehn mir die Sinne
So ab und an nach einer Spinne